Fahrscheinkontrollen – Mitteilung von Busunternehmen

Wie das Busunternehmen VBN für den Schülerverkehr zwischen Nagold und Herrenberg (über Jettingen, Sindlingen, Haslach) in einem Brief (pdf) an die Nutzer ihrer Linien mitteilt, wird es in nächster Zeit verstärkt Fahrkartenkontrollen im Bus geben.

Was tun, wenn ein Fahrgast zwar eine Monatswertmarke besitzt, diese jedoch vergessen oder verloren hat? Hierzu weist der VBN auf den für diesen Fall definierten Prozess hin:

  1. Der Fahrgast muss zunächst nichts bezahlen (also auch keinen Einzelfahrschein lösen), erhält aber vom Busfahrer ein Formular.
  2. Dieses Formular muss ausgefüllt und an den Busfahrer zurückgegeben werden.
  3. Der Fahrgast weist innerhalb von 5 Werktagen gegenüber den VBN nach, dass er eine gültige Fahrkarte besitzt (z.B. durch Abfotografieren der Fahrkarte samt Verbundpass und Versand des Bildes an info@vbn-bvn.de).

Wichtig: Wenn dieser Nachweis nicht erbracht werden kann, dann muss das Busunternehmen im Rahmen der Vorgaben des VVS das erhöhte Beförderungsentgelt über 40 Euro in Rechnung stellen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.